Unter den neun Hochbunkern in Recklinghausen nahm der Bunker an der Hohenzollernstraße eine Sonderstellung ein. Seine Dachstärke bestand aus einer drei Meter dicken Betonplatte, die Außenwände waren zwei Meter stark. Unmittelbar nach der Fertigstellung bezog die örtliche Luftschutzleitung hier ihr Quartier, ebenfalls hier untergebracht war das Studio des Drahtfunksenders Recklinghausen, der regelmäßig über die alliierten Bombenangriffe informierte. Der Bunker an der Hohenzollernstraße wurde 1995 privatisiert (der Schutzraum wird aber weiter gewartet) und auf seinem Dach entstanden zwei Architekturbüros.

Bildergalerie

Hier gibt's weitere Impressionen

Schlagworte

So ordnen wir diese Attraktion ein

Recklinghausen leuchtet Recklinghausen

Anfahrt

So kommt ihr zum Ziel

Adresse:

Hochbunker
Hohenzollernstraße 67
45659 Recklinghausen

Webseite

Interaktive Karte