Das 1956 zum Schutzgebiet erklärte Lasthausener Moor hat eine Fläche von gut 1 ha. Ein vermoorter Heideweiher und ein kleiner Tümpel liegen in einem Dünengelände, das zu großen Teilen von Kiefern bewachsen ist. Das Lasthausener Moor stellt eines der letzten Hochmoorreste mit typischer Moorvegetation im Kreis Recklinghausen dar.

Bildergalerie

Hier gibt's weitere Impressionen

Anfahrt

So kommt ihr zum Ziel

Adresse:

Lasthausener Moor
Bakeler Weg
46286 Dorsten

Webseite

Interaktive Karte