Schiffshebewerk Henrichenburg in Waltrop (Quelle: A. Spanjol)

Route der Industriekultur

Entdecken Sie auf einem 400 Kilometer langen Straßenrundkurs der "Route der Industriekultur" das industriekulturelle Erbe des Ruhrgebiets. Zum Kernnetz der ausgeschilderten Straßenroute zählen unterschiedliche Ankerpunkte und Panoramen der Industrielandschaft sowie die schönsten Siedlungen verschiedener Epochen. Außerdem gibt es diverse weitere Ziele auf über 30 Themenrouten. So sind zum Beispiel das Schiffshebewerk Henrichenburg in Waltrop oder das Umspannwerk in Recklinghausen einen Ausflug wert.

Bergehalde Schwerin

Anschrift:
Zur Sonnenuhr
44577 Castrop-Rauxel

Beschreibung:
Die Bergehalde Schwerin hat ihren Namen von der ehemaligen Zeche Graf Schwerin. Der mit 147 m über NN höchste Punkt Castrop-Rauxels ist ein Erbe des Bergbaus und bietet eine schöne Rundumsicht. Für die Gestaltung hat der Künstler Jan Bormann eine großdimensionale Sonnenuhr aus 24 Edelstahlstelen geschaffen. Die Halde wurde in den Jahren 1988 bis 1995 fertiggestellt und ist vollständig zugänglich. Sie erstreckt sich auf einer Fläche von ca. 15 ha.

Kontakt
Suchbegriff(e):
Ausflug, Industriekultur, Wanderziele, Bergbaugeschichte, Verhüttung,  industrielle Erbe Ruhrgebiet, Halden, Schleusen, Industriekultur,  Schiffshebewerk, Drachenbrücke, Förderturm, Industriekultur, Ruhrgebiet, Halden,  Schlitten, Schnee, fahren, rodeln,