Schiffshebewerk Henrichenburg in Waltrop (Quelle: A. Spanjol)

Route der Industriekultur

Entdecken Sie auf einem 400 Kilometer langen Straßenrundkurs der "Route der Industriekultur" das industriekulturelle Erbe des Ruhrgebiets.

Zum Kernnetz der ausgeschilderten Straßenroute zählen unterschiedliche Ankerpunkte und Panoramen der Industrielandschaft sowie die schönsten Siedlungen verschiedener Epochen. Außerdem gibt es diverse weitere Ziele auf über 30 Themenrouten. So sind zum Beispiel das Schiffshebewerk Henrichenburg in Waltrop oder das Umspannwerk in Recklinghausen einen Ausflug wert. Vielleicht erhalten Sie dadurch ja faszinierende Einblicke in Bauten, die Sie in Ihrem Alltag bisher noch gar nicht wahrgenomen haben. 

Zukunftsstandort Ewald

Anschrift:
Ewaldstraße 273
45699 Herten
Download (PDF)

Beschreibung:
Seit dem dem Jahr 2000 entwickelt sich das ehemalige Zechengelände Ewald zu einem nachhaltigen Zukunftsstandort, der Arbeit, Freizeit und Kultur miteinander verbindet. Neben der Ansiedlung verschiedener internationaler Firmen, dem Wasserstoff-Kompetenzzentrum und dem Besucherzentrum Hoheward ist Ewald auch Standort des RevuePalast Ruhr. Die alte Zeche ist außerdem Teil des Landschaftsparks Hoheward, zu dem auch die Halden Hoheward und Hoppenbruch und der Stadtteilpark Recklinghausen gehören.

Suchbegriff(e):
industrielle Erbe Ruhrgebiet, Halden, Schleusen, Industriekultur,  Nacht der Industriekultur, Industriedenkmal, Ruhrgebiet, Konzert, Lichtshow