Motiv Stolpersteine (Quelle: N. Paukstadt)

Stolpersteine und Gedenktafeln

Mit dem Projekt „Stolpersteine“ des Künstlers Gunter Demnig wird an die Vertreibung und Vernichtung der Juden, Sinti und Roma, Homosexuellen, Zeugen Jehovas, politisch Verfolgter und Euthanasieopfer sowie überlebender dieser Opfergruppen während des Holocausts erinnert. Vor dem letzten selbst gewählten Wohnort dieser Menschen werden dabei Gedenktafeln aus Messing eingelassen. Mehr Informationen zum Projekt „Stolpersteine“ gibt es unter www.stolpersteine.eu.

Eine Übersichtskarte aller Stolpersteine und Gedenktafeln finden Sie hier auch als PDF.
Fehlen hier aus Ihrer Stadt noch Stolpersteine, können Sie uns diese über unser Formular zusenden.

Kath. St. Antonius-Kapelle (Haltern am See-Lavesum)

Anschrift:
Kapellenweg 3
45721 Haltern am See

Beschreibung:
Die, auch Kriegergedächtniskapelle genannte, Kapelle wurde einer Urkunde nach am 26.03.1467 errichtet. Die unter Denkmalschutz stehende Kapelle weist bemerkenswerte Wandmalereien auf, die auch schon Thema einer Bachelorarbeit gewesen sind und aus dem späten 15. Jahrhundert stammen. Im inneren der Kapelle steht eine Gedenktafel, die den in Lavesum Gefallenen und Vermissten der beiden Weltkriege gewidmet ist.

Kontakt
Suchbegriff(e):
Denkmal, Fachwerkhaus, Ehrenmal, Denkmäler, Baudenkmal, Bodendenkmal,  Gottesdienst, Gotteshaus, Ritus, Sakral,  Gedenkplatten, Nationalsozialismus, Gegen das Vergessen, Mahnmal, Spurensuche