Sternwarte Recklinghausen (Quelle: Pepper Photoart)

ExtraSchicht - Die Nacht der Industriekultur

200.000 Besucher, 46 Spielorte, 21 Städte, eine Nacht: Das ist die ExtraSchicht. Wenn am letzten Samstag im Juni rund 2000 Künstler ehemalige Industrieanlagen, Museen und Landmarken bespielen, haben die Besucher mit einem einzigen Ticket Eintritt zu allen Spielorten und freie Fahrt im ÖPNV. Folgende Spielstätten sind 2017 im Kreis Recklinghausen und Bottrop dabei: Der BernePark in Bottrop, das Parkbad Süd in Castrop-Rauxel, das Creativ.Quartier Fürst Leopold in Dorsten, die ehemaligen Zechen Ewald und Schlägel & Eisen in Herten, der Chemiepark in Marl, das Umspannwerk in Recklinghausen, sowie das Alte Schiffshebewerk Henrichenburg und die Zeche in Waltrop.

Das aktuelle Programmheft zur ExtraSchicht 2017 finden Sie hier.

  • Ergebnisse: 48
  • Liste A-Z
  • Ort wählen:
  • Aquarius Wassermuseum

    Anschrift:
    Burgstraße 70
    45476 Mülheim a.d. Ruhr

    Beschreibung:
    Das Aquarius Wassermuseum der RWW Rheinisch-Westfälische Wasserwerksgesellschaft bietet in einem über 100 Jahre alten Wasserturm Medientechnik und eine herausragende Architektur. Mit einer Chipkarte werden mehr als 30 Multimedia-Stationen aktiviert: Tauchen Sie ein in die Ausstellung und erfahren Sie Wissenswertes über das kühle Nass. Sprechen Sie mit dem Wassergeist und erfahren Wissenswertes zum Trinkwasser. Genießen Sie in der BluBar bei einem Cocktail den fantastischen Blick auf die Region.

    Kontakt
    Suchbegriff(e):
  • BernePark

    Anschrift:
    Ebelstraße 25 a
    46242 Bottrop

    Beschreibung:
    Fast vierzig Jahre wurden im BernePark Abwässer geklärt, dann wurde die Anlage mit den beiden kreisrunden Becken und dem Maschinenhaus stillgelegt. Mit hohem finanziellem Aufwand ist dann aus der ehemaligen Kläranlage eine offene Parkanlage entstanden.

    Kontakt
    Suchbegriff(e):
    Nacht der Industriekultur, Industriedenkmal, Ruhrgebiet, Konzert, Lichtshow,  Park, spazieren gehen, Natur genießen
  • Bochum Hbf

    Anschrift:
    Kurt-Schumacher-Platz 13
    44789 Bochum

    Beschreibung:
    VERBINDUNG: mehrmals stündlich in alle Richtungen: Essen, Düsseldorf, Dortmund, Gelsenkirchen, ICE- und IC-Bahnhof, Extraschicht: Die Extrafahrt U35 bietet reichlich Comedy. Und auch am Bochumer Hauptbahnhof geht es mit Comedy munter weiter.

    Kontakt
    Suchbegriff(e):
    Hbf, ÖPNV, SPNV, Busanbindung, Zuganbindung, Bahn fahren
  • Brauerei-Museum

    Anschrift:
    Steigerstraße 16
    44145 Dortmund

    Beschreibung:
    Das neue Dortmunder Brauerei-Museum wurde 2006 im historischen Maschinenhaus der Hansa-Brauerei eröffnet. Es dokumentiert die Braugeschichte der ehemaligen Bierhauptstadt Europas. Eingerichtet wurde es auf dem Gelände der Dortmunder Actien-Brauerei, der letzten aktiven Großbrauerei in Dortmund und zugleich eine der größten Braustätten in Deutschland. Besucher können so Museumsbesuch, Brauereibesichtigung und Bierverkostung miteinander verbinden.

    Kontakt
    Suchbegriff(e):
  • Chemiepark Marl

    Anschrift:
    Lipper Weg 235
    45772 Marl

    Beschreibung:
    Der Chemiepark Marl ist der einzige aktive Ankerpunkt der Route der Industriekultur. Zur ExtraSchicht öffnen sich die Werkstore für Rundfahrten durch den Chemiepark Marl bei Dämmerung und bei Nacht. Highlight ist der beeindruckende Ausblick von der 9. Etage des Hochhauses auf die gigantischen Werksanlagen.

    Suchbegriff(e):
    Nacht der Industriekultur, Industriedenkmal, Ruhrgebiet, Konzert, Lichtshow
  • CreativQuartier Fürst Leopold

    Anschrift:
    Halterner Straße 105
    46284 Dorsten

    Beschreibung:
    Auf über 140.000 qm entstand auf dem Gelände der ehemaligen Zeche Fürst Leopold in Dorsten das CreativQuartier Fürst Leopold. Im CreativQuartier, dem denkmalgeschützten Teil der ehemaligen Zeche Fürst Leopold, ist bereits jetzt ein pulsierendes Veranstaltungs-, Kunst-, Kultur-, Handel-, und Gastronomieviertel entstanden.

    Kontakt
    Suchbegriff(e):
  • CreativRevier Heinrich Robert

    Anschrift:
    Zum Bergwerk
    59067 Hamm

    Beschreibung:
    Als die Kohleförderung 2010 eingestellt wurde, gingen über 100 Jahre Bergbaugeschichte im östlichen Revier zu Ende. Bis zum Schluss förderten hier 2.000 Beschäftigte rund 1,5 Millionen Tonnen Steinkohle im Jahr aus 1.200 Metern Tiefe.

    Kontakt
    Suchbegriff(e):
  • Deutsches Fußballmuseum

    Anschrift:
    Platz der Deutschen Einheit 1
    44137 Dortmund

    Beschreibung:
    Seit Oktober 2015 hat der deutsche Fußball einen neuen Ballfahrtsort: Das Deutsche Fußballmuseum zeigt unter dem Motto -Wir sind Fußball- die vielfältigen sportlichen, sozialen und politischen Dimensionen des Fußballs und präsentiert die besondere Faszination, Emotion, Spannung und Unterhaltung des Sports.

    Kontakt
    Suchbegriff(e):
    Nacht der Industriekultur, Industriedenkmal, Ruhrgebiet, Konzert, Lichtshow
  • Dortmunder U

    Anschrift:
    Leonie-Reygers-Terrasse 1
    44137 Dortmund

    Beschreibung:
    Das Dortmunder U verbindet als ein Kulturzentrum neuen Typs Kunst, kulturelle Bildung, Kreativität und Wissenschaft. Es ist ein Zeichen des Aufbruchs und des Strukturwandels im Ruhrgebiet. Im Zusammenwirken der verschiedenen Kultureinrichtungen und Organisationen im U-Turm-Gebäude entsteht ein Programm, das über die Grenzen der Stadt und der Region hinausweist und neue Impulse setzt. Zu erleben sind Ausstellungen, Filmprogramme, Workshops, Vorträge, Gespräche, Konzerte, Clubabende u.v.m.

    Kontakt
    Suchbegriff(e):
  • Eisenbahnmuseum

    Anschrift:
    Dr.-C.-Otto-Straße 191
    44879 Bochum

    Beschreibung:
    Reisen Sie stilecht mit dem alten Schweineschnäuzchen an und lernen Sie bei Führungen eine Technik kennen, die einst die Zeit der Welt verändert hat und bis heute Menschen mit ihrer urtümlichen Kraft begeistert. Lassen Sie sich im ehemaligen Bahnbetriebswerk in eine vergangene Zeit zurückversetzen und genießen Sie dabei ein Unterhaltungsprogramm mit Theater und Musik. Treffen Sie sich mit Freunden und stärken Sie sich im gemütlichen Biergarten mit frisch Gegrilltem für eine lange Nacht.

    Kontakt
    Suchbegriff(e):
  • Essen Hbf

    Anschrift:
    Am Hauptbahnhof 5
    45128 Essen

    Beschreibung:
    VERBINDUNG: mehrmals stündlich in alle Richtungen: Dortmund, Bochum, Duisburg, Düsseldorf, Münster, ICE- und IC-BahnhofExtraschicht: Im Rahmen der Extraschicht 2017 fährt die Extrafahrt Linie 107 zwischen Essen Hbf und Essen Zollverein. Zudem gibt es ein Musikprogramm am Essener Hbf.

    Kontakt
    Suchbegriff(e):
    Hbf, ÖPNV, SPNV, Busanbindung, Zuganbindung, Bahn fahren
  • Flottmann-Hallen

    Anschrift:
    Straße des Bohrhammers 5
    44625 Herne

    Beschreibung:
    70 Jahre lang wurden in dem fünfschiffigen Jugendstilbau von 1909 Bohrhämmer und Kompressoren für den weltweiten Bergbau gebaut, bevor 1986 Kultur und Sport einzogen. Kabarett Comedy, Schauspiel Figurentheater, Zirkus und Tanz, Jazz-Musik, Jugendkultur und Kunstausstellungen, ferner Judo Aikido sowie eine gemütliche Szenekneipe.

    Kontakt
    Suchbegriff(e):
    Nacht der Industriekultur, Industriedenkmal, Ruhrgebiet, Konzert, Lichtshow
  • Gasometer Oberhausen

    Anschrift:
    Arenastraße 11
    46047 Oberhausen

    Beschreibung:
    Der Gasometer Oberhausen, 117,5 Meter hoch, ist ein Wahrzeichen des Ruhrgebiets und spektakulärer Veranstaltungsort. Große Ausstellungen sind seit 1994 wichtiger Bestandteil der Kulturlandschaft, und mit über fünf Millionen Besuchern steht der Gasometer für den lebendigen Wandel der Region. Das Raumerlebnis im Inneren dieser Kathedrale der Industrie ist einzigartig. Vom Dach, zu erreichen über den gläsernen Panoramaaufzug, bietet sich der Blick über das gesamte westliche Ruhrgebiet.

    Kontakt
    Suchbegriff(e):
  • Hoesch-Museum

    Anschrift:
    Eberhardstraße 12
    44145 Dortmund

    Beschreibung:
    Das Hoesch-Museum wurde im Oktober 2005 auf Initiative ehemaliger Hoesch-Mitarbeiter in Kooperation mit dem Konzern ThyssenKrupp und der Stadt Dortmund sowie weiteren Sponsoren eröffnet. Seit diesem Tag erfreut es sich überaus großer Publikumsresonanz, sowohl von Seiten der Bevölkerung, als auch seitens der Bildungseinrichtungen und Wirtschaftsunternehmen. Die Dauerausstellung Stahlzeit in Dortmund dokumentiert die technischen und sozialen Bedingungen zur Fertigung von Stahl.

    Kontakt
    Suchbegriff(e):
  • Innenhafen Duisburg

    Anschrift:
    Philosophenweg 19
    47051 Duisburg

    Beschreibung:
    Viele europäische Metropolen schaffen mit ihren in Hafen- oder Flussnähe gelegenen Industrie- und Handelsgebieten spannende und innovative Lebensräume. Mit seinem typischen Mix aus restaurierten Speichergebäuden und Neubauten steht der Innenhafen exemplarisch für die gelungene Umwandlung citynaher Hafen- oder Industrieareale in hochattraktive Stadtviertel am Wasser. Das Kultur- und Freizeitangebot an diesem Standort kann sich sehen lassen und lockt zu jeder Jahreszeit Besucher von weither an.

    Kontakt
    Suchbegriff(e):
  • Jahrhunderthalle Bochum

    Anschrift:
    An der Jahrhunderthalle 1
    44793 Bochum

    Beschreibung:
    Jahrhunderthalle im Westpark Bochum, Festspielhaus der Industriekultur, Naherholungsoase im Revier. An diesem Ort offenbart sich der Transformationsprozess einer ganzen Region. Einst repräsentative Ausstellungshalle der Jahrhundertwende, dann imposante Gaskraftzentrale des Bochumer Vereins, eines der ehemals größten Hüttenwerke der Region, nun renommierte Kulturkathedrale mit Gebäudeensemble in einer neuen urbanen Parklandschaft.

    Suchbegriff(e):
  • Kokerei Hansa

    Anschrift:
    Emscherallee 11
    44369 Dortmund

    Beschreibung:
    Imposante Maschinen, riesige Türme, viele Koksöfen, meterdicke Rohre und dazwischen üppiges Grün: Die begehbare Großskulptur Kokerei Hansa vereint Architektur, Natur und Technik auf faszinierende Weise. In den Jahren 1927/28 erbaut, wurden hier noch bis 1992 täglich Tausende Tonnen Koks produziert und die Maschinen standen niemals still. Heute bietet Hansa interessante Einblicke in die Geschichte der Montanindustrie und lässt die Besucher eintauchen in die spannende Welt von Kohle und Koks.

    Suchbegriff(e):
  • Kulturbrauerei Hülsmann

    Anschrift:
    Eickeler Markt 1
    44651 Herne

    Beschreibung:
    Im Herzen des Stadtteils Herne-Eickel wurde 300 Jahre lang Bier gebraut. Von der ehemaligen Hülsmann-Brauerei ist das historische Sud- und Treberhaus aus dem Jahr 1869 geblieben. Zwischen den historischen Braukesseln und auf dem Vorplatz der Brauerei finden heute Kulturveranstaltungen statt, u.a. das Wort zum Montag eine Comedy-Reihe an jedem zweiten Sonntagabend im Monat , der Kultkessel, hochklassige Konzerte, Partys und Kleinkunst.

    Suchbegriff(e):
  • Kulturort Depot

    Anschrift:
    Immermannstraße 29
    44147 Dortmund

    Beschreibung:
    Einst die Straßenbahnhauptwerkstatt der städtischen Verkehrsbetriebe, ist das Depot heute ein Ort, an dem die Kreativität ihren freien Lauf nimmt. Im Depot arbeiten kreative Dienstleister verschiedener Sparten sowie Kulturschaffende.

    Kontakt
    Suchbegriff(e):
    Nacht der Industriekultur, Industriedenkmal, Ruhrgebiet, Konzert, Lichtshow
  • Künstlerhaus Dortmund

    Anschrift:
    Sunderweg 1
    44147 Dortmund

    Beschreibung:
    Das Künstlerhaus Dortmund ist ein Atelier- und Ausstellungshaus und vertritt vielfältige zeitgenössische Kunstrichtungen. Das spiegelt sich sowohl in den Arbeitsfeldern der Mitglieder wider als auch in den sechs Gruppenausstellungen pro Jahr, die ausschließlich Arbeiten von externen, jungen, noch nicht etablierten Künstler/-innen zeigen. Zusätzlich belebt das Künstlerhaus die Dortmunder Kunstszene mit seinem Residence- sowie Kulturelle-Bildung-Programm.

    Suchbegriff(e):
  • Landschaftspark Duisburg-Nord

    Anschrift:
    Emscherstraße 71
    47137 Duisburg

    Beschreibung:
    Mit durchschnittlich einer Million Besuchern pro Jahr gehört der Landschaftspark Duisburg-Nord zu den beliebtesten Natur- und Kulturlandschaften in Nordrhein-Westfalen. Industriekultur, Natur und ein faszinierendes Lichtspektakel verbinden sich zu einem ganz besonderen Erlebnis.

    Suchbegriff(e):
  • Lindenbrauerei

    Anschrift:
    Lindenplatz 1
    59423 Unna

    Beschreibung:
    Im Umfeld des Ankerpunktes Lindenbrauerei mit seinen unterschiedlichen Einrichtungen wird das Kreativquartier Lindenviertel als besucherattraktives Kultur-, Bildungs- und Freizeitareal stetig gestärkt und ausgebaut. Die denkmalgeschützte Braustätte entwickelt Anziehungskräfte auf engagierte Akteure und Kreative aller Art, die den Treffpunkt Lindenviertel als Anlaufstelle zu Licht- und Medienkunst schätzen.

    Kontakt
    Suchbegriff(e):
  • Ludwigglaerie Schloss Oberhausen

    Anschrift:
    Konrad-Adenauer-Allee 46
    46047 Oberhausen

    Beschreibung:
    Im reizvollen Ambiente des grünen Kaisergartens gelegen, fußläufig zu Gasometer und Centro, die mittlerweile berühmte Brücke Tobias Rehbergers Slinky Springs to Fame direkt hinter dem Haus, bildet die LUDWIGGALERIE Schloss Oberhausen eines der attraktiven Ausflugsziele im kulturellen Ruhrgebiet.

    Kontakt
    Suchbegriff(e):
  • LVR-Industriemuseum Zinkfabrik Altenberg

    Anschrift:
    Hansastraße 20
    46045 Oberhausen

    Beschreibung:
    Hier fühlen Sie den Pulsschlag aus Stahl: Die Ausstellung Schwerindustrie in der historischen Zinkfabrik Altenberg erzählt vom Alltag der Männer und Frauen, die in der Eisen- und Stahlindustrie malochten und von der Region, die sich in kurzer Zeit vom Ackerland in das größte Industriezentrum der Welt verwandelte.

    Suchbegriff(e):
  • LWL-Industriemuseum Henrichshütte

    Anschrift:
    Werksstraße 31
    45527 Hattingen

    Beschreibung:
    150 Jahre lang stachen hier Hüttenwerker flüssiges Eisen ab. Heute ist Hochofen 3 der älteste Hochofen im Revier. Der gläserne Aufzug führt hinauf auf den 55 Meter hohen Riesen. Hier wird die Geschichte von Eisen und Stahl lebendig.

    Kontakt
    Suchbegriff(e):
  • LWL-Industriemuseum Schiffshebewerk Henrichenburg

    Anschrift:
    Am Hebewerk 2
    45731 Waltrop

    Beschreibung:
    Nicht nur für Technikfans ist das Schiffshebewerk Henrichenburg in Waltrop ein beliebtes Ausflugsziel. Am 11. August 1899 weite Kaiser Wilhelm II. dieses größte Bauwerk am Dortmund-Ems-Kanal ein. 71 Jahre lang trug das Hebewerk Frachtschiffe bis zu 600 Tonnen Gewicht mühelos über einen Höhenunterschied von 14 Metern, bis direkt nebenan ein größeres und schnelleres Hebewerk seinen Betrieb aufnahm. Heute ist das Bauwerk ein Industriedenkmal von europäischem Rang.

    Kontakt
    Suchbegriff(e):
    Ausstellung, Kunstaustellung,  Nacht der Industriekultur, Industriedenkmal, Ruhrgebiet, Konzert, Lichtshow,  Freizeittipps für Kinder, Veranstaltungen für Kinder, Ausstellungen
  • LWL-Industriemuseum Zeche Hannover

    Anschrift:
    Günnigfelder Straße 251
    44793 Bochum

    Beschreibung:
    Wie eine mittelalterliche Burg ragt der wuchtige Malakowturm der Zeche Hannover in den Himmel über Bochum. Innen bieten sich eindrucksvolle Blicke in die Stahlarchitektur der 120 Jahre alten Fördertechnik. Herzstück der ehemaligen Krupp-Zeche ist die mächtige Dampffördermaschine von 1893, die älteste ihrer Art im Revier. Im Kinderbergwerk Zeche Knirps können die Kleinsten Bergbau hautnah erleben.

    Kontakt
    Suchbegriff(e):
  • LWL-Industriemuseum Zeche Nachtigall

    Anschrift:
    Nachtigallstraße 35
    58452 Witten

    Beschreibung:
    Das Museum zeigt die Geschichte von 300 Jahren Bergbau im Ruhrtal und den Nachfolge-Betrieben Ziegelei Steinbruch. Rund um Schacht Hercules führt die Ausstellung zum Weg in die Tiefe. Im Besucherbergwerk Nachtigallstollen stoßen die Gäste zu den letzten echten Steinkohleflözen des Ruhrgebiets vor.

    Kontakt
    Suchbegriff(e):
  • LWL-Industriemuseum Zeche Zollern

    Anschrift:
    Grubenweg 5
    44388 Dortmund

    Beschreibung:
    Als Prestigeobjekt der größten Bergbaugesellschaft der Jahrhundertwende hatte die Zeche Zollern in Dortmund einen glänzenden Start im späten Kaiserreich. Die schlossartige Anlage durchlebte bald danach eine typische Karriere technischer Baudenkmäler im Ruhrgebiet: vom Schlüsselbauwerk ihrer Zeit zum unbedeutenden Familienpütt, vom Abbruchobjekt zum ersten technischen Baudenkmal von internationaler Bedeutung in Deutschland.

    Kontakt
    Suchbegriff(e):
  • LWL-Museum für Archäologie

    Anschrift:
    Europaplatz 1
    44623 Herne

    Beschreibung:
    Herzlich Willkommen in der Erde dem Gedächtnis der Menschheit. Entdecken Sie in einer unterirdischen Grabungslandschaft die Geschichte Westfalens. Über 10.000 archäologische Funde sind dabei: Vom Faustkeil bis zum Bombenschutt des 2. Weltkrieges, von der Höhle des Neandertalers bis zur Ritterburg des Mittelalters, vom ersten Schriftstück bis zur E-Mail. Sehen Sie wahre Boden-Schätze in einer hochmodernen Präsentation und werden Sie im preisgekrönten Forscherlabor selbst zum Wissenschaftler.

    Kontakt
    Suchbegriff(e):
  • Maschinenhalle Pattberg

    Anschrift:
    Rheinlandstraße 1
    47445 Moers

    Beschreibung:
    Im Norden von Moers, an der A 42, steht irgendwo im Nirgendwo erhaben die alte Maschinenhalle der ehemaligen Zeche Pattberg Schacht 1. Zwischen den meterhohen Fensterfronten und dem Backsteingemäuer schlummern gigantische Maschinen und widerstehen dem Zahn der Zeit. Eintretende umweht in dieser Stille ein andächtiges Gefühl, als wären sie in einer Kathedrale. Ein Erlebnis, das man so schnell nicht vergessen wird!

    Kontakt
    Suchbegriff(e):
  • MüGa-Park

    Anschrift:
    Am Schloss Broich 28
    45479 Mülheim a.d. Ruhr

    Beschreibung:
    Der ursprünglich zur Landesgartenschau 1992 geschaffene MüGa-Park ist die grüne Mitte direkt im Zentrum der Stadt. Mit den Sehenswürdigkeiten wie Schloß Broich, Ringlokschuppen und Camera Obscura hat sich der Park zu einem beliebten Naherholungs- und Kulturraum für viele Bevölkerungsgruppen in Mülheim an der Ruhr und darüber hinaus etabliert.

    Kontakt
    Suchbegriff(e):
  • Museum der deutschen Binnenschafffahrt

    Anschrift:
    Apostelstraße 84
    47119 Duisburg

    Beschreibung:
    Das Museum der Deutschen Binnenschifffahrt ist in der ehemaligen Badeanstalt des traditionellen Hafenstadtteils Ruhrort untergebracht. Die beiden Schwimmhallen bilden das Herzstück der Architektur. Seit 1998 kann man in diesem Gebäude anhand zahlreicher Modelle, vieler Medienstationen und Abbildungen die Geschichte der Binnenschifffahrt verfolgen: die technische Entwicklung, das Leben an Bord und den Umschlag im Hafen von den Anfängen bis heute.

    Kontakt
    Suchbegriff(e):
  • Nordsternpark

    Anschrift:
    Am Bugapark
    45899 Gelsenkirchen

    Beschreibung:
    Der Nordsternpark präsentiert sich vielseitig und attraktiv. Rhein-Herne-Kanal und Emscher durchziehen den Park. Als Landmarken gestaltete Brücken leuchten rot. Das Amphitheater ist die schönste Freilichtbühne in NRW. Der Nordsternturm beherbergt das Nordstern Videokunstzentrum und bietet in 83 Meter Höhe unterhalb der Herkulesfigur einen einmaligen Ausblick. Bergbaustollen, Deutschland-Express, Klettergarten, Kinderland, Heiners Gastronomie und Parkhotel sind weitere Parkattraktionen.

    Kontakt
    Suchbegriff(e):
  • Oberhausen Hbf

    Anschrift:
    Willy-Brand-Platz
    46045 Oberhausen

    Beschreibung:
    VERBINDUNG: mehrmals stündlich in alle Richtungen: Essen, Dortmund, Duisburg, Düsseldorf, ICE- und IC-Bahnhof, Extraschicht: Im Rahmen der Extraschicht 2017 fährt die Extrafahrt RB 36 zwischen Oberhausen und Duisburg. In der Extrafahrt und am Hauptbahnhof in Oberhausen wartet ein tolles Musikprogramm auf Sie.

    Kontakt
    Suchbegriff(e):
    Hbf, ÖPNV, SPNV, Busanbindung, Zuganbindung, Bahn fahren
  • Parkbad Süd (Castrop-Rauxel)

    Anschrift:
    Am Stadtgarten 20
    44575 Castrop-Rauxel

    Beschreibung:
    Das ehemalige Freibad aus den späten 20er Jahren wurde 2001 restauriert und zum Kultur- und Baudenkmal umgebaut und steht nun unter Denkmalschutz. Im Außenbereich des Parkbades finden wechselnde Kulturereignisse statt. Die Anlage verfügt auch über ein Restaurant mit Biergarten.

    Kontakt
    Suchbegriff(e):
    Gaststätte, Restaurantführer, Essen gehen, ausgehen, Raum mieten,  Terrasse, draußen sitzen, im Freien essen und trinken,  Lieblings-Menue, Vier-Gang-Menue,  Nacht der Industriekultur, Industriedenkmal, Ruhrgebiet, Konzert, Lichtshow
  • Privatbrauerei Moritz Fiege

    Anschrift:
    Moritz-Fiege-Straße 1
    44789 Bochum

    Beschreibung:
    Mitten im Ruhrgebiet, im Zentrum Bochums, braut seit 1878 die Privatbrauerei Moritz Fiege. Auch in diesem Jahr ist die Brauerei wieder Spielort der ExtraSchicht. Vom 20.07.2016 bis zum 27.08.2016 findet zudem wieder Open Air Kino statt. Im Schatten der Fiege-Brauerei können Top-Filme in bester digitaler Qualität angeschaut werden. Der Eintrittspreis liegt in der Regel bei 8 Euro, für Top-Filme werden 9 Euro veranschlagt.

    Kontakt
    Suchbegriff(e):
    Nacht der Industriekultur, Industriedenkmal, Ruhrgebiet, Konzert, Lichtshow
  • Pumpwerk im Nordsternpark

    Anschrift:
    Blumenstraße 53
    45899 Gelsenkirchen

    Beschreibung:
    Neben der Kohlenmischanlage im Nordsternpark erhebt sich ein großer blauer Würfel - das Pumpwerk Gelsenkirchen-Horst der Emschergenossenschaft. Zur Bundesgartenschau 1997 wurde das Pumpwerk eindrucksvoll mit blauem Glas verkleidet. Auf dem Dach thront ein gläserner Pavillon.

    Kontakt
    Suchbegriff(e):
  • Rheinpreußen Schacht IV

    Anschrift:
    Zechenstraße 50
    47443 Moers

    Beschreibung:
    Weit im Westen liegt linksrheinisch das Industriedenkmal Rheinpreußen Schacht IV. Es ist ein Ensemble von denkmalgeschützten Gebäuden mit einem Doppelstreben-Fördergerüst. Herzstück ist die mächtige 700 PS starke, im Original erhaltene elektrische Fördermaschine, die von 1906-1990 in Betrieb war. Das weithin sichtbare, 48 Meter hohe Fördergerüst ist das älteste seiner Bauart im Ruhrgebiet. Fotos und liebevoll zusammengetragene Exponate geben einen Einblick in die Geschichte des Bergbaus.

    Kontakt
    Suchbegriff(e):
  • Theater an der Niebuhrg

    Anschrift:
    Niebuhrstraße 61
    46049 Oberhausen

    Beschreibung:
    Das Theater an der Niebuhrg ist seit 1996 Garant für gute und abendfüllende Unterhaltung. Hier gibt es von Musicals über Shows, Theater und Konzerte alles, was einen Abend zu zweit oder in der Gruppe unvergesslich macht.

    Kontakt
    Suchbegriff(e):
    Nacht der Industriekultur, Industriedenkmal, Ruhrgebiet, Konzert, Lichtshow
  • Thyssenkrupp

    Anschrift:
    Kaiser-Wilhelm-Straße 100
    47166 Duisburg

    Beschreibung:
    thyssenkrupp Steel Europe gehört zu den führenden Anbietern von Qualitätsflachstahl. Mit über 27.000 Mitarbeitern produziert das Unternehmen jährlich ungefähr 12 Millionen Tonnen Rohstahl und ist damit der größte Stahlhersteller in Deutschland. Das seit 1891 bestehende Duisburger Werk ist das Herz des Unternehmens.

    Kontakt
    Suchbegriff(e):
    Nacht der Industriekultur, Industriedenkmal, Ruhrgebiet, Konzert, Lichtshow
  • Umspannwerk Recklinghausen - Museum Strom und Leben

    Anschrift:
    Uferstraße 2
    45663 Recklinghausen

    Beschreibung:
    Das Museum im 1928 gebauten Umspannwerk zeigt, wie die Elektrizität in das Leben der Menschen kam und wie diese Energie Alltag und Arbeitswelt grundlegend veränderte. Auf 2.000 qm Ausstellungsfläche wird die Kultur-, Sozial und Technikgeschichte der Elektrizität dargestellt. Über eine Fußgängerbrücke hat man direkten Zugang zum Stadthafen Recklinghausen.

    Suchbegriff(e):
    Schiffshebewerk, Drachenbrücke, Förderturm, Industriekultur, Ruhrgebiet, Halden,  Ausstellung, Kunstaustellung,  Nacht der Industriekultur, Industriedenkmal, Ruhrgebiet, Konzert, Lichtshow,  Freizeittipps für Kinder, Veranstaltungen für Kinder, Ausstellungen
  • UNESCO-Welterbe Zeche Zollverein

    Anschrift:
    Gelsenkirchener Straße 181
    45309 Essen

    Beschreibung:
    Das UNESCO-Welterbe Zollverein, bekannt als die schönste Zeche der Welt und größte Kokerei Europas, ist lebendiges Wahrzeichen des Ruhrgebiets. Im Herzen der Region können Besucher heute eine der faszinierendsten Stätten der Industriekultur hautnah erleben.

    Kontakt
    Suchbegriff(e):
  • Zeche Carl

    Anschrift:
    Wilhelm-Nieswandt-Allee 100
    45326 Essen

    Beschreibung:
    Seit mehr als drei Jahrzehnten werden das Gelände sowie das Gebäudeensemble der Zeche Carl schon kulturell genutzt und bespielt. Es ist als soziokulturelles Zentrum und Produktionsort der Künste ein wichtiger Kristallisationspunkt im Essener Norden mit überregionaler Strahlkraft. Die Zeche Carl gilt als ein herausragendes Industriedenkmal. Ihr kleines, aber feines Ensemble lebt auf engstem Raum seit vielen Jahren das Motto der Kulturhauptstadt 2010: Wandel durch Kultur, Kultur durch Wandel.

    Kontakt
    Suchbegriff(e):
  • Zeche Schlägel und Eisen

    Anschrift:
    Westerholter Straße 692
    45699 Herten

    Beschreibung:
    Das Gelände der Schachtanlage 3/4/7 der Zeche Schlägel und Eisen in Herten bietet einen faszinierender Eindruck lokaler Industriegeschichte: Die langen Flure, die vom Verfall geprägten Treppenaufgänge, Waschräume, Kauen und die imposanten Fördertürme.

    Suchbegriff(e):
  • Zeche Waltrop

    Anschrift:
    Sydowstraße
    45731 Waltrop

    Beschreibung:
    Die Alte Zeche Waltrop wurde 1905 in Betrieb genommen und beschäftigte rund 2.300 Kumpel. Nach der Stilllegung 1979 wurde das Areal der ehemaligen Zeche Waltrop unter Denkmalschutz gestellt und im Zuge der Internationalen Bauausstellung Emscher Park saniert. Heute ist das 38ha große Areal ein interessanter Anlaufpunkt für Jedermann.

    Suchbegriff(e):
    Nacht der Industriekultur, Industriedenkmal, Ruhrgebiet, Konzert, Lichtshow
  • Zentralwerkstatt - Kreativ.Quartier Lohberg

    Anschrift:
    Hünxer Straße
    46539 Dinslaken

    Beschreibung:
    Der Bergpark Lohberg wurde erst kürzlich eröffnet und ist ein Teilergebnis der Rekultivierung des Zechengeländes. Die gelungene Kombination aus naturnah angelegten Freiflächen, Freizeit- und Erholungslandschaft ist durch die Zusammenarbeit ortsansässiger und künftiger Besucher entstanden. Im Schatten des stillgelegten Förderturms des Bergwerks Lohberg wird die Entwicklung vom stillgelegten Zechengelände hin zum neuen, urbanen und lebendigen Quartier künstlerisch dargestellt.

    Suchbegriff(e):
  • Zukunftsstandort Ewald

    Anschrift:
    Ewaldstraße 273
    45699 Herten

    Beschreibung:
    Seitdem dem Jahr 2000 entwickelt sich das ehemalige Zechengelände Ewald zu einem nachhaltigen Zukunftsstandort, der Arbeit, Freizeit und Kultur miteinander verbindet. Neben der Ansiedlung verschiedener internationaler Firmen, dem Wasserstoff-Kompetenzzentrum und dem Besucherzentrum Hoheward ist Ewald auch Standort des RevuePalast Ruhr. Die ehemalige Zeche ist außerdem Teil des Landschaftsparks Hoheward, zu dem auch die Halden Hoheward und Hoppenbruch und der Stadtteilpark Recklinghausen gehören.

    Kontakt
    Suchbegriff(e):
    Nacht der Industriekultur, Industriedenkmal, Ruhrgebiet, Konzert, Lichtshow