Zeche Ewald Extraschicht (Quelle: Stadt Herten)

ExtraSchicht 2019

200.000 Besucher, 49 Spielorte, 24 Städte, eine Nacht: Das ist die ExtraSchicht. Wenn am letzten Samstag im Juni rund 2000 Künstler ehemalige Industrieanlagen, Museen und Landmarken bespielen, haben die Besucher mit einem einzigen Ticket Eintritt zu allen Spielorten und freie Fahrt im ÖPNV. Folgende Spielstätten sind 2019 im Kreis Recklinghausen und Bottrop dabei: Der Tetraeder in Bottrop, das Parkbad Süd in Castrop-Rauxel, das Creativ.Quartier Fürst Leopold sowie die Stiftsquelle in Dorsten, die ehemaligen Zechen Ewald und Schlägel & Eisen in Herten, der Chemiepark in Marl, das Umspannwerk in Recklinghausen, sowie das Alte Schiffshebewerk Henrichenburg in Waltrop.

Alle Spielorte der Extraschicht 2019 (PDF 2,4 MB)

  • Ergebnisse: 9
  • Liste A-Z
  • Ort wählen:
  • Tetraeder Bottrop

    Anschrift:
    Beckstraße
    46238 Bottrop
    Download (PDF)
    Download (PDF)

    Beschreibung:
    Der Tetraeder ist Landmarke, Aussichtsplattform und Zeichen des Wandels im Ruhrgebiet. Auf der 65 Meter hohen Halde bietet die 50 Meter hohe, begehbare Konstruktion einen einmaligen Blick auf die Stadtlandschaft entlang der Emscher. In der Nacht wird die Spitze der Stahlpyramide beleuchtet und ist so auch aus der Ferne noch zu sehen. Im Winter bietet die Halde tolle Möglichkeiten zum Rodeln.

    Kontakt
    Suchbegriff(e):
    industrielle Erbe Ruhrgebiet, Halden, Schleusen, Industriekultur, Nacht der Industriekultur, Industriedenkmal, Ruhrgebiet, Konzert, Lichtshow, Rundblick, Panorama, Ausblick, Turm, Schlitten, Schnee, fahren, rodeln
  • Parkbad Süd (Castrop-Rauxel)

    Anschrift:
    Am Stadtgarten 20
    44575 Castrop-Rauxel
    Download (PDF)
    Download (PDF)

    Beschreibung:
    Das ehemalige Freibad aus den späten 20er Jahren wurde 2001 restauriert und zum Kultur- und Baudenkmal umgebaut und steht nun unter Denkmalschutz. Im Außenbereich des Parkbades finden wechselnde Kulturereignisse statt. Die Anlage verfügt auch über ein Restaurant mit Biergarten. Auch in diesem Jahr findet hier die ExtraSchicht - Die Nacht der Industriekultur statt.

    Kontakt
    Suchbegriff(e):
    Freiluftkino, Film, draußen, Konzerthalle, Musikaufführung, Gaststätte, Restaurantführer, Essen gehen, ausgehen, Raum mieten, Terrasse, draußen sitzen, im Freien essen und trinken, Lieblings-Menue, Vier-Gang-Menue, Nacht der Industriekultur, Industriedenkmal, Ruhrgebiet, Konzert, Lichtshow
  • CreativQuartier Fürst Leopold

    Anschrift:
    Halterner Straße 105
    46284 Dorsten
    Download (PDF)

    Beschreibung:
    Auf über 140.000 qm entstand auf dem Gelände der ehemaligen Zeche Fürst Leopold in Dorsten das CreativQuartier Fürst Leopold. Im CreativQuartier, dem denkmalgeschützten Teil der ehemaligen Zeche Fürst Leopold, ist bereits jetzt ein pulsierendes Veranstaltungs-, Kunst-, Kultur-, Handel-, und Gastronomieviertel entstanden.

    Suchbegriff(e):
    Nacht der Industriekultur, Industriedenkmal, Ruhrgebiet, Konzert, Lichtshow
  • Stiftsquelle

    Anschrift:
    Buerer Straße 368
    46282 Dorsten
    Download (PDF)

    Beschreibung:
    Drei Schafe und zwei Ziegen: Auf dem grünen Gelände der Stiftsquelle in Dorsten stehen die vielleicht sympathischsten Rasenmäher des Ruhrgebiets. Und wo vor über 120 Jahren Kutschen hielten, parken mittlerweile Elektroautos. Nachhaltigkeit als Qualitätsanspruch: Das 1894 gegründete Unternehmen vereint heute gekonnt familiäre Werte und modernste Technologien in der Mineralwasserabfüllung.

    Kontakt
    Suchbegriff(e):
    Nacht der Industriekultur, Industriedenkmal, Ruhrgebiet, Konzert, Lichtshow
  • Zeche Schlägel und Eisen

    Anschrift:
    Westerholter Straße 692
    45699 Herten
    Download (PDF)

    Beschreibung:
    Das Gelände der Schachtanlage 3/4/7 der Zeche Schlägel und Eisen in Herten bietet einen faszinierender Eindruck lokaler Industriegeschichte: Die langen Flure, die vom Verfall geprägten Treppenaufgänge, Waschräume, Kauen und die imposanten Fördertürme.

    Suchbegriff(e):
    Nacht der Industriekultur, Industriedenkmal, Ruhrgebiet, Konzert, Lichtshow
  • Zukunftsstandort Ewald

    Anschrift:
    Ewaldstraße 273
    45699 Herten
    Download (PDF)

    Beschreibung:
    Seitdem dem Jahr 2000 entwickelt sich das ehemalige Zechengelände Ewald zu einem nachhaltigen Zukunftsstandort, der Arbeit, Freizeit und Kultur miteinander verbindet. Neben der Ansiedlung verschiedener internationaler Firmen, dem Wasserstoff-Kompetenzzentrum und dem Besucherzentrum Hoheward ist Ewald auch Standort des RevuePalast Ruhr. Die ehemalige Zeche ist außerdem Teil des Landschaftsparks Hoheward, zu dem auch die Halden Hoheward und Hoppenbruch und der Stadtteilpark Recklinghausen gehören.

    Suchbegriff(e):
    industrielle Erbe Ruhrgebiet, Halden, Schleusen, Industriekultur, Nacht der Industriekultur, Industriedenkmal, Ruhrgebiet, Konzert, Lichtshow
  • Chemiepark Marl

    Anschrift:
    Lipper Weg 235
    45772 Marl
    Download (PDF)

    Beschreibung:
    Der Chemiepark Marl ist der einzige aktive Ankerpunkt der Route der Industriekultur. Zur ExtraSchicht öffnen sich die Werkstore für Rundfahrten durch den Chemiepark Marl bei Dämmerung und bei Nacht. Highlight ist der beeindruckende Ausblick von der 9. Etage des Hochhauses auf die gigantischen Werksanlagen.

    Kontakt
    Suchbegriff(e):
    industrielle Erbe Ruhrgebiet, Halden, Schleusen, Industriekultur, Nacht der Industriekultur, Industriedenkmal, Ruhrgebiet, Konzert, Lichtshow
  • Umspannwerk Recklinghausen - Museum Strom und Leben

    Anschrift:
    Uferstraße 2
    45663 Recklinghausen
    Download (PDF)

    Beschreibung:
    Das Museum im 1928 gebauten Umspannwerk zeigt, wie die Elektrizität in das Leben der Menschen kam und wie diese Energie Alltag und Arbeitswelt grundlegend veränderte. Auf 2.000 qm Ausstellungsfläche wird die Kultur-, Sozial- und Technikgeschichte der Elektrizität dargestellt. Über eine Fußgängerbrücke hat man direkten Zugang zum Stadthafen Recklinghausen.

    Suchbegriff(e):
    industrielle Erbe Ruhrgebiet, Halden, Schleusen, Industriekultur, Schiffshebewerk, Drachenbrücke, Förderturm, Industriekultur, Ruhrgebiet, Halden, Ausstellung, Kunstaustellung, Nacht der Industriekultur, Industriedenkmal, Ruhrgebiet, Konzert, Lichtshow
  • LWL-Industriemuseum Schiffshebewerk Henrichenburg

    Anschrift:
    Am Hebewerk 2
    45731 Waltrop
    Download (PDF)

    Beschreibung:
    Nicht nur für Technikfans ist das Schiffshebewerk Henrichenburg in Waltrop ein beliebtes Ausflugsziel. Am 11. August 1899 weite Kaiser Wilhelm II. dieses größte Bauwerk am Dortmund-Ems-Kanal ein. 71 Jahre lang trug das Hebewerk Frachtschiffe bis zu 600 Tonnen Gewicht mühelos über einen Höhenunterschied von 14 Metern, bis direkt nebenan ein größeres und schnelleres Hebewerk seinen Betrieb aufnahm. Heute ist das Bauwerk ein Industriedenkmal von europäischem Rang. Kostenlose E-Bike Ladestation.

    Kontakt
    Suchbegriff(e):
    Schiffshebewerk, Drachenbrücke, Förderturm, Industriekultur, Ruhrgebiet, Halden, Ausstellung, Kunstaustellung, Nacht der Industriekultur, Industriedenkmal, Ruhrgebiet, Konzert, Lichtshow,

Hier geht es zur offiziellen Webseite der ExtraSchicht 2019.