Kanalfest Datteln (Quelle: Stadt Datteln)

Datteln

Die ehemalige Bergbaustadt im Osten des Kreises Recklinghausen hat ihren Besuchern einiges zu bieten.

Attraktive Wanderwege in der Haard, dem größten zusammenhängenden Wald des Ruhrgebiets, 35 km idyllische Uferwege an vier Kanälen, die den größten Kanalknotenpunkt der Welt bilden und Menschen, die sich ihrer Region verbunden fühlen. Ebenso bekannt wie geliebt: Dattelns Kanalfestival, das im August Besucher von nah und fern mit Live-Musik, Lampionkorso und Höhenfeuerwerk ans Dattelner Meer lockt. Für erholsame Wochenendtrips sorgen attraktive Hotels und Pensionen. Mit zwölf Campingplätzen gilt Datteln als DIE Campingstadt in Nordrhein-Westfalen.

Kontaktinformationen:

Stadt Datteln
Genthiner Straße 8
45711 Datteln
Email

Homepage: www.datteln.de


Stadt der Städte: Datteln


Über das Stadtwappen

Bereits im Jahr 1928 verlieh das preußische Staatsministerium der damaligen Gemeinde ein eigenes Wappen. Und das war etwas Besonderes: Denn Datteln wurde erst acht Jahre später, 1936, der Stadtrang verliehen. Das aus mehreren Bauernschaften im kurkölnischen Vest Recklinghausen entstandene Dorf erhielt 1593 das Marktrecht. Die Farben auf dem Wappen – Schwarz und Silber – entsprechen den Erzstiftsfarben. Sie weisen, wie das dominierende Kreuz, auf die jahrhundertelange frühere Landeszugehörigkeit Dattelns zum Kurfürstentum Köln und das Kölner Landeswappen hin. Der Ring im linken Bereich des Wappens besitzt symbolischen Wert: Er wurde dem Schild der im Mittelalter in                                    Datteln ansässigen Adelsfamilien „von Vrydach“ entliehen.