Halterner Stausee (Quelle: M. Eckl)

Haltern am See

Die nördlichste Stadt im Kreis Recklinghausen zeichnet sich durch reizvolle Seen und Naturidyllen aus, sie ist zudem harmonisch mit der Parklandschaft des Münsterlandes verbunden.

Wassersportangebote, Rad-, Reit- und Wanderwege, Freizeit- und Wildparks 

sowie originelle Ausflugslokale machen die Seenstadt zum beliebten Ausflugsziel. Die 2000-jährige Geschichte der Stadt kann man unter anderem im LWL-Römermuseum und in der Altstadt mit historischem Flair erleben. In der Begegnung von Historie und Moderne hat sich Haltern am See eine unverkennbare Identität bewahrt. Sie ist bei besuchern als Urlaubs- und Einkaufsstadt, vor allem aber als Freizeitoase bekannt und beliebt.

Kontaktinformationen:

Stadt Haltern am See
Stadtagentur/Tourist-Information
Markt 1/Altes Rathaus
45721 Haltern am See
Email

Homepage: www.haltern.de


Stadt der Städte: Haltern am See


Über das Stadtwappen

Das heutige Wappenbild der Stadt Haltern am See, der Halfter, lässt sich zuerst 1486 auf einem Siegel nachweisen. Vorbild für die Gestaltung des heutigen Wappens war ein am Rathaus angebrachtes Relief aus dem Jahr 1577, das ein Halfter auf einem Schild zeigt. Auf den Siegeln alter Urkunden erscheinen neben dem Schild mit dem Halfter Schildträger, u.a. der Patron der Halterner Pfarrkirche, Papst Sixtus. Von Bedeutung für das Wappen sind die Schildträger aber nicht. Sie stellen nur „schmückendes Beiwerk“ dar. Ein Sinnzusammenhang zwischen dem Halfter als Wappen und dem Ortsnamen Haltern besteht aber nicht.