Erkundet auf der ca. 20 km langen Reittour die hügelige Landschaft der Haard. Auf naturbelassenen Wald- und Sandböden geht es durch das größte zusammenhängende Waldgebiet des Ruhrgebiets. Entlang der Rundtour bieten fünf folgende Parkplätze ausreichend Stellmöglichkeiten für Pferdeanhänger: Im Süden der Haard die Parkplätze Mutter Wehner, Katenkreuz und Haardgrenzweg sowie im Norden die Parkplätze Dachsberg und Bossendorf. Letztgenannter ist zugleich Startpunkt dieser Tourbeschreibung. Vom Parkplatz Bossendorf geht es zunächst über den Autobahnzubringer, bevor die eigentliche Rundtour startet. Diese führt zunächst an der ehemaligen Schachtanlage Haltern vorbei bis St. Johannes und verläuft über das Jammertal hin zum Naturschutzgebiet Gernebachtal, ein kleines Feuchtgebiet mitten in der Haard. Bei Flaesheim bietet sich im Frühjahr der Kohlenmeiler als Zwischenstopp an. Hier könnt ihr während der Betriebszeit die urtümliche Herstellung von Holzkohle hautnah erleben. Eine weitere Station der Rundtour ist der Feuerwachturm Rennberg. Der Rennberg nahe Flaesheim ist die zweithöchste Erhebung der Haard. Von dort habt ihr einen freien Blick über das Waldgebiet. Die Tour ist nicht ausgeschildert. (Quelle: Kreis Recklinghausen)

Bildergalerie

Hier gibt's weitere Impressionen

Schlagworte

So ordnen wir diese Attraktion ein

Münsterland-Reitroute Reiten Reittour (10-20 km) Tourentipp Haltern am See

Anfahrt

So kommt ihr zum Ziel

Adresse:

Haard Rundtour
Wanderparkplatz Bossendorf (Startpunkt)
45721 Haltern am See

Interaktive Karte

Länge: 20,15 km
Dauer: 3:30 h

weitere Tourdaten